Montag, 5. November 2012

Schon wieder einer, ein Stern!

Auch dieses Jahr freuen wir uns wieder über einen Stern im A-la-Carte-Restaurantführer! Diesmal gab's sogar um zwei Punkte mehr als im Vorjahr. Da hat wohl auch unsere erweiterte Weinkarte dazu beigetragen, der Herr Wolfgang und der Herr Reinhard haben sich auch wirklich bei der Zusammenstellung sehr bemüht (und wohl auch genügend verkostet, um zu einem guten Endergebnis zu kommen :-) Die detaillierte A-la-Carte-Kritik:

Man positioniert sich irgendwo zwischen Gasthaus und Restaurant, mit freundlicher Atmosphäre, schlichtem Ambiente und patentem Service. Die kleine Karte offeriert einen frischen Speisereigen aus Lebensmitteln von Erzeugern und Bauern aus der Region. Der Anspruch, ein modernes Oberösterreich mit einem Schuss wilder Internationalität zu bieten, gelingt mit dem Einsatz nicht alltäglicher Gewürze und und Kombinationen recht gut. Beispielhaft dafür stehen eine sehr feingliedrige Parmesan-Crème-Brûlée  mit Chilihonig über Schweinsfilet mit geschmackvoller Eierschwammerlrahmsauce und gut abgeschmeckten Schnittlauch-Stampferdäpfeln oder einer Bitterschokoladentarte mit geschmorten Kirschen, Zitronenthymian und Sauerrahmgratiné. Die wohlfeilen Preise sprechen auch das ortsansässige junge Publikum an. Die Weinkarte listet zwei Dutzend guter heimischer Weiß- und Rotweine, die größtenteils auch glasweise verfügbar sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen